Für viele Studenten und Hochschulabsolventen kann ein Praktikum ihre erste Arbeitsstelle sein. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass dies ein verwirrendes Unterfangen sein kann. Kann ein Praktikum Ihnen bei Ihrer zukünftigen Karriere helfen? Ist es etwas, das Ihnen Spaß machen wird? Sollten Sie sich einfach darauf einlassen? Wie findet man überhaupt einen Praktikumsplatz? Wenn Sie sich diese Fragen stellen, lesen Sie weiter.

AUFGEPASST: Das Bewerbungen schreiben stresst dich? Lasse deine Bewerbung für 39,- Euro von gekonntbewerben.de schreiben.

Ein Praktikum ist eine befristete Tätigkeit, die dem Arbeitnehmer Informationen über einen Arbeitsplatz, ein Unternehmen und eine Branche vermitteln soll. Auch Arbeitgeber können von einem Praktikum profitieren, da Sie durch Ihre Bemühungen einen Mehrwert für sie schaffen können. Berufstätige aller Ebenen können ein Praktikum absolvieren, am häufigsten ist es jedoch bei Studenten und Hochschulabsolventen anzutreffen.

Ich empfehle, Karriereentscheidungen auf der Grundlage Ihrer Bedürfnisse zu treffen. Wenn Sie also ein Praktikum in Erwägung ziehen, sollten Sie sich zunächst über dessen Vorteile informieren. Wenn diese dann mit Ihren Bedürfnissen übereinstimmen, sollten Sie sich dafür entscheiden. Diese Übung kann ein wichtiger Bestandteil Ihrer zukünftigen Karriereplanung sein. Schauen wir uns also die 10 wichtigsten Vorteile eines Praktikums an.

1. Sie werden auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen

Schulen und Universitäten können zwar unschätzbare Fähigkeiten vermitteln, aber sie unterscheiden sich stark von der realen Erfahrung in der Industrie. In der Regel ist es unwahrscheinlich, dass Schüler in diesem Stadium ihres Lebens bereits Erfahrungen in der von ihnen gewünschten Branche gesammelt haben. Ein Praktikum kann diese Lücke schließen, denn es ist eine hervorragende Gelegenheit, in einem Umfeld zu arbeiten, das dem angestrebten Beruf ähnelt.

Zu verstehen, wie der Markt funktioniert, kann von unschätzbarem Wert sein. Die Informationen, die Sie im Rahmen eines Praktikums sammeln, können Ihnen helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen und den richtigen Beruf für Sie zu finden. Außerdem können Sie nützliche Einblicke in die Mechanismen der Arbeitswelt gewinnen, die Ihnen bei der Vorbereitung auf Ihre künftige Laufbahn helfen können.

Siehe auch:

Tipps für einen Job für Hochschulabsolventen

2. Sie können Ihre Fähigkeiten in einem neuen Kontext anwenden

Ich bin sicher, dass Sie während Ihrer Ausbildung eine Menge wertvoller Fähigkeiten erworben haben. Von technischen Fähigkeiten wie IT und Mathematik bis hin zu Soft Skills wie Teamarbeit können Ihre Beiträge einen Mehrwert für ein Unternehmen darstellen. Ihre Universität oder Ihre Fußballmannschaft ist jedoch ein ganz anderes Umfeld als der Arbeitsplatz.

Einer der wichtigsten Vorteile eines Praktikums besteht darin, dass Sie herausfinden können, wie Sie Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten beruflich einsetzen können. Dabei können Sie feststellen, dass sich Ihre Fähigkeiten in einer Weise verändern, die sie im Beruf sinnvoll macht. Dies kann Sie auf den Weg bringen, Ihre Fähigkeiten weiter zu verfeinern und so Ihre berufliche Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Müssen Sie Ihren Lebenslauf vor der Bewerbung aktualisieren? Unsere Experten helfen Ihnen dabei, einen Lebenslauf zu erstellen, der für Arbeitgeber attraktiv ist. Sie arbeiten 1:1 mit Ihnen zusammen, um sicherzustellen, dass Ihr Lebenslauf perfekt ist, und Sie haben 30 Tage Zeit, ihn zu überarbeiten. Siehe Pakete

Siehe auch  Sales Manager Anschreiben Beispiel

3. Sie werden neue Fähigkeiten erwerben

Ein wichtiger Vorteil von Berufserfahrung ist <a href=“https://www.careeraddict.com/work-experience-skills“ target=“_blank“ rel=“nofollow noopener“>Erwerb neuer Fähigkeiten. Dazu gehört in der Regel eine Mischung aus berufsspezifischen und berufsunabhängigen Fähigkeiten, die als Grundlage für Ihre künftige Karriere dienen können. Der Arbeitsplatz unterscheidet sich von allen Organisationen, in denen Sie als Student tätig waren, denn ein Unternehmen hat seine eigenen Arbeitsweisen und verlangt spezifische Verhaltensweisen und Fähigkeiten.

Ein Praktikum ermöglicht es Ihnen, Ihr Verständnis für die Arbeitsweise eines Unternehmens zu vertiefen und nebenbei neue Fähigkeiten zu erwerben. Auf diese Weise können Sie sich Verhaltensweisen aneignen, die Ihnen zu Höchstleistungen verhelfen werden.

4. Sie beginnen, die Branche zu verstehen

Normalerweise sind Praktika von kurzer Dauer. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass Sie während Ihres Praktikums einen Job meistern, können Sie dennoch ein besseres Verständnis für den von Ihnen gewählten Bereich erlangen. Dies kann Ihnen helfen, eine Stelle zu bewerten und zu verstehen, ob sie zu Ihren Stärken passt.

Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig dieser Vorteil der Berufserfahrung ist, denn Sie werden feststellen, dass die meisten Berufe in Theorie und Praxis recht unterschiedlich sind. Meiner Erfahrung nach besteht der beste Weg zum beruflichen Erfolg darin, schnell viele Dinge auszuprobieren, herauszufinden, was Ihnen nicht gefällt, und auf diese Weise Ihre Leidenschaft zu entdecken. Diese Erkenntnis wird Ihnen bei der Wahl Ihres künftigen Berufs sehr zugute kommen.

5. Sie lernen einen neuen Arbeitgeber kennen

Ganz gleich, wer Ihr Traumunternehmen ist, die Informationen, die Sie über es haben, sind unvollständig, bis Sie mit ihm arbeiten. Unternehmen nutzen Employer Branding, um Talente zu gewinnen, genauso wie sie Marketing einsetzen, um Kunden zu gewinnen. Ihr derzeitiger Eindruck von Ihrem Wunscharbeitgeber ist wahrscheinlich weit von dem entfernt, den Sie nach einiger Berufserfahrung haben werden.

Die Zusammenarbeit mit einem Arbeitgeber ermöglicht Ihnen den Zugang zu dessen Mitarbeitern. Auf diese Weise können Sie von Insidern genaue und relevante Informationen über das Unternehmen erhalten. Außerdem können Sie beobachten, wie die Dinge intern erledigt werden, anstatt wie das Unternehmen seine Arbeit nach außen hin darstellt. Anschließend können Sie den Arbeitgeber bewerten und eine fundierte Entscheidung darüber treffen, ob eine künftige Zusammenarbeit mit ihm das Richtige für Sie ist.

Finden Sie heraus, welche Branche am besten zu Ihnen passt! Die CareerHunter-Tests analysieren Ihre Interessen, Ihre Persönlichkeit und Ihre Fähigkeiten, um Ihnen Berufe vorzuschlagen, die zu Ihnen passen. Starten Sie den Test

6. Du lernst eine neue Branche kennen

Einige Berufe decken verschiedene Branchen ab – diese werden als branchenunabhängige Unternehmen bezeichnet. Wenn Sie z. B. eine Stelle im Finanz- oder Personalwesen anstreben, können Sie dies in vielen verschiedenen Unternehmen tun, z. B. in einem Technologieunternehmen oder im Gesundheitswesen. In anderen Fällen können die Stellen branchenspezifisch sein. Stellen im Bauwesen gibt es zum Beispiel nur in Unternehmen, die in der Baubranche tätig sind. Unabhängig davon, welche Aufgaben Sie anstreben, sollten Sie auf jeden Fall Erfahrungen in Ihrer Zielbranche sammeln.

Siehe auch  Verwirrung bei der Berufsbezeichnung: Strategie vs. Betrieb

Jede Branche hat ihre eigenen Merkmale. Manche sind eher fortschrittlich, andere eher konservativ. Manche Branchen sind risikobehaftet, andere meiden es. Es gibt innovationsorientierte und traditionell ausgerichtete Branchen. Einer der Hauptvorteile von Praktika ist die Erfahrung in einer Branche.Kultur und die Merkmale von ry, bevor Sie sich in Ihrer künftigen Laufbahn darauf festlegen.

7. Sie bauen Ihr berufliches Netzwerk auf

Bevor Sie in den Arbeitsmarkt eintreten, verfügen Sie vielleicht schon über ein starkes Netzwerk, das aus Familie, Freunden und Ausbildern besteht. Auch wenn einige dieser Personen Ihnen bei Ihrer Karriere helfen könnten, handelt es sich dabei nicht um ein Netzwerk, das auf berufliches Wachstum ausgerichtet ist. Ein Praktikum kann Ihnen jedoch die Möglichkeit geben, Kontakte zu knüpfen und berufliche Verbindungen zu Personen aufzubauen, die Ihnen bei Ihrer Karriere helfen können.

Ich würde Ihnen raten, nach Personen Ausschau zu halten, deren Erfahrungen mit Ihren Zielen übereinstimmen und deren Stil Ihnen zusagt. Während Sie Ihre Berufserfahrung sammeln, werden Sie ausgezeichnete Möglichkeiten haben, auf diese Personen zuzugehen und eine sinnvolle Beziehung aufzubauen. Bitten Sie nicht nur um Hilfe, sondern ergreifen Sie die Initiative und helfen Sie ihnen, so dass Sie beide davon profitieren können.

Sieht Ihr Lebenslauf ein bisschen fade aus? Laden Sie unser 7-in-1-Lebenslauf-Paket herunter! Sie erhalten unsere meistverkauften Vorlagen und eine BONUS-Checkliste für Bewerbungen. Holen Sie sich das Paket

8. Vielleicht finden Sie einen Karriere-Mentor

Obwohl alle beruflichen Beziehungen nützlich sein können, kann die Suche nach einem guten Karriere-Mentor eine lebensverändernde Erfahrung sein. Ein Mentor ist ein erfahrener und vertrauenswürdiger Berater, der bereit ist, seine Erfahrung und sein Fachwissen weiterzugeben, um Ihnen zu helfen, die richtigen Karriereentscheidungen zu treffen. Eine Mentor-Mentee-Beziehung basiert in der Regel auf Vertrauen, beinhaltet tiefgehende und zielgerichtete Gespräche und ist langfristig angelegt.

Wenn Sie sich an einen Mentor wenden, schlage ich vor, es langsam anzugehen, um sicherzustellen, dass eine gute Verbindung zwischen Ihnen beiden besteht, bevor Sie den Mentor bitten, sich auf eine langfristige berufliche Beziehung einzulassen. Ein paar informelle Gespräche können ein guter Anfang sein. Während Führungskräfte in der Wirtschaft viel zu tun haben und vielleicht nicht immer daran interessiert sind, als Mentoren zu fungieren, helfen erfahrene Fachleute jungen Talenten oft gerne. Ein Praktikum kann eine gute Möglichkeit sein, Ihr Interesse an einem bestimmten Bereich zu zeigen und die Unterstützung eines Mentors zu gewinnen.

9. Sie werden Ihre Stärken erkennen

Eine Stärke ist etwas, das Sie gut können und gerne tun. Jeder von uns hat einige Stärken, aber auch bestimmte Bereiche, in denen wir uns schwer tun. Berufserfahrung kann eine hervorragende Möglichkeit sein, um herauszufinden, welche Art von Arbeit am besten zu Ihnen passt.

Sie könnten zum Beispiel feststellen, dass Sie analytische Arbeiten lieben, bei denen der Schwerpunkt auf Forschung, Analyse und Problemlösung liegt. Diese Art von Arbeit erfordert vielleicht nicht viel Teamarbeit, aber sie erfordert starke quantitative Fähigkeiten. Andererseits könnten Sie feststellen, dass Sie eine Arbeit lieben, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht, wie z. B. eine Karriere im Verkauf, die für extrovertierte Menschen eine ausgezeichnete Wahl sein kann. Diese Erfahrung wird Ihnen helfen, Ihre Stärken einzugrenzen und Bereiche zu finden, an denen Sie arbeiten und sich verbessern müssen.

Siehe auch  Wie man Finanzanalyst wird

WEITERE LEKTÜRE

Wie Sie sich nach dem Studium eine Stelle sichern

10. Sie könnten Ihren Traumjob finden

Es ist allgemein bekannt, dass Arbeitgeber bevorzugen es, Personen einzustellen, die sie beruflich kennen. Dies ist in der Tat ein hervorragender Einstellungsansatz, da ein Unternehmen auf diese Weise das Einstellungsrisiko minimieren kann. Ein Praktikum versetzt Sie in eine perfekte Position, um sich für eine feste Stelle zu bewerben.

Wenn Sie Ihr Studium bereits abgeschlossen haben, empfehle ich Ihnen, zum Zeitpunkt Ihres Praktikums ein Auge auf offene Stellen zu werfen. Wenn etwas Passendes dabei ist, empfehle ich Ihnen ein Gespräch mit Ihrem Chef und dem Personalverantwortlichen. Bei der Arbeitssuche kann das Timing entscheidend sein, und dieser Ansatz kann sehr gut funktionieren.

Wenn Sie noch studieren, brauchen Sie keine Angst zu haben, denn Ihre Kontakte können auch nach Ihrem Abschluss noch wertvoll sein und es Ihnen ermöglichen, eine feste Stelle in dem Unternehmen zu bekommen. Denken Sie jedoch daran, diese Kontakte aufrechtzuerhalten, indem Sie in regelmäßigen Abständen mit ihnen in Kontakt bleiben.

Abschließende Überlegungen

Ein Praktikum kann eine der besten Möglichkeiten sein, um als Student oder Hochschulabsolvent eine Karriere zu starten. Es gibt jedoch keine Einheitsgröße, wenn es um Karrieren geht. Ich empfehle Ihnen, sich über Ihre Bedürfnisse klar zu werden und zu prüfen, ob ein Praktikum mit Ihren Zielen übereinstimmt.

Ich gehe jedoch davon aus, dass ein Praktikum für die meisten Berufseinsteiger eine gute Option ist, da es ihnen viele Vorteile bietet. Ein Praktikum ist eine schnelle und risikoarme Möglichkeit, wertvolle Informationen über die von Ihnen angestrebten Stellen, Arbeitgeber und Branchen zu sammeln, Ihre vorhandenen Fähigkeiten zu verfeinern, neue zu erwerben und den Markt zu verstehen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass dies die richtige Wahl für Sie ist, müssen Sie nur noch herausfinden, wie Sie Berufserfahrung sammeln können. Viel Erfolg!

Finde den richtigen Beruf für dich!

Wenn du noch unsicher bist, in welche Richtung du dich beruflich orientieren willst, kann dir der CareerHunter-Test helfen.

Er testet dich in 6 Kernbereichen, einschließlich deines analytischen, kognitiven und kritischen Denkens, um dir eine Auswahl von Berufen zu geben, die gut zu dir passen würden.

Machen Sie den Test
Der volle Zugang auf Lebenszeit kostet nur $29.99

Beteiligen Sie sich an der Diskussion! Denken Sie darüber nach, ein Praktikum zu absolvieren? Oder haben Sie nach einem Praktikum eine Anstellung gefunden? Welche Vorteile haben Sie erfahren? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Dieser Artikel ist eine Aktualisierung einer früheren Version, die am 7. März 2018 veröffentlicht wurde.