Als Student ist es wichtig, sich so früh wie möglich auf Ihre zukünftige Karriere vorzubereiten. Dazu gehört, dass Sie recherchieren, welche Unternehmen einstellen und sich mit Fachleuten in Ihrem Bereich vernetzen. Darüber hinaus sollten Sie sich darauf konzentrieren, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und Ihren Lebenslauf zu erstellen.

AUFGEPASST: Das Bewerbungen schreiben stresst dich? Lasse deine Bewerbung für 39,- Euro von gekonntbewerben.de schreiben.

Wenn Sie noch ein Jahr oder mehr Vollzeitstudium vor sich haben, sollten Sie einen Teilzeitjob in Betracht ziehen. Ein Teilzeitjob kann Ihnen helfen, Ihre Ausgaben zu decken und erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln.

Hier sind sieben Tipps, die Ihnen helfen, sich auf die Jobsuche vorzubereiten.

Beginnen Sie damit, online nach Stellenausschreibungen zu suchen und Ihren Lebenslauf einzureichen

Am besten beginnen Sie Ihre Stellensuche, indem Sie online nach Stellenangeboten suchen, die Ihren Fähigkeiten entsprechen, und Ihren Lebenslauf einreichen. Sie können auch Online-Jobbörsen nutzen, um nach Unternehmen zu suchen, die in Ihrer Region einstellen.

Vernetzen Sie sich mit Fachleuten aus Ihrem Bereich

Die beste Möglichkeit, Ihre Stellensuche zu beginnen, besteht darin, sich mit Fachleuten aus Ihrem Bereich zu vernetzen. Dies kann durch die Teilnahme an Veranstaltungen, den Beitritt zu Berufsverbänden oder den Kontakt zu Personen in sozialen Medien geschehen. Auf Plattformen wie LinkedIn können Sie zum Beispiel nach Mentoren und potenziellen Arbeitgebern in Ihrer Nähe suchen. Es gibt auch viele Online-Gruppen, denen Sie beitreten können.

Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten

Wenn Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben wollen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Fähigkeiten verbessern, indem Sie Kurzkurse besuchen, an Workshops teilnehmen oder Bücher lesen. Wenn Sie sich zum Beispiel für eine Karriere im Marketing interessieren, sollten Sie einen Kurs über digitales Marketing belegen.

Siehe auch  Die 20 nutzlosesten Universitätsabschlüsse

Wenn Sie wissen möchten, wie Ihr Studium Ihrer zukünftigen Karriere zugute kommen kann, lesen Sie die 6 Karrierevorteile eines Hochschulabschlusses.

Bauen Sie Ihren Lebenslauf auf

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie bei der Stellensuche tun können, ist die Erstellung Ihres Lebenslaufs. Dieses Dokument sollte Ihre Fähigkeiten, Erfahrungen und Ihre Ausbildung enthalten. Es ist auch eine gute Idee, relevante Auszeichnungen oder Veröffentlichungen einzubeziehen. Wenn Sie noch nicht viel Berufserfahrung haben, können Sie auch ehrenamtliche Tätigkeiten, Praktika und außerschulische Aktivitäten angeben.

Besuchen Sie Jobmessen und treffen Sie sich persönlich mit potenziellen Arbeitgebern

Eine weitere gute Möglichkeit, sich auf die Stellensuche vorzubereiten, ist der Besuch von Jobmessen und Treffen mit potenziellen Arbeitgebern. Jobmessen sind eine hervorragende Gelegenheit, mehr über Unternehmen zu erfahren, die neue Mitarbeiter einstellen, und einen guten Eindruck zu hinterlassen.

Knüpfen Sie Netzwerke mit Bekannten, einschließlich Familie, Freunden und ehemaligen Klassenkameraden

Eine weitere gute Möglichkeit, sich auf die Stellensuche vorzubereiten, ist die Vernetzung mit Bekannten, einschließlich Familie, Freunden und ehemaligen Klassenkameraden. Auf diese Weise können Sie sich über Unternehmen informieren, die Personal einstellen, und einen Fuß in die Tür bekommen.

Halten Sie sich Ihre Optionen offen und bewerben Sie sich auf mehrere Stellen

Schließlich ist es wichtig, dass Sie sich Ihre Optionen offen halten und sich auf mehrere Stellen bewerben. Auf diese Weise erhöhen Sie Ihre Chancen, eine Stelle zu finden, die zu Ihnen passt.

Lösen Sie finanziellen Stress

Finanzieller Stress, der durch Studiengebühren und Lebenshaltungskosten verursacht wird, kann für Studierende an der Hochschule sehr belastend sein.

Hier sind einige Dinge, die Sie tun können, um Ihre finanziellen Ängste zu lindern:

Siehe auch  Warum wollen Sie Strafvollzugsbeamter werden? Interview Frage & Antwort!

Erstellen Sie ein Budget

Eine Haushaltsplanung hilft Ihnen dabei, zu sehen, wohin Ihr Geld fließt und wie viel Sie jeden Monat realistischerweise sparen können. Beziehen Sie Ihre monatlichen Zinszahlungen in Ihr Budget ein, um genau zu wissen, wie viel Sie sparen müssen.

AutoSave

Richten Sie ein Sparkonto ein, auf das Sie nicht so leicht zugreifen können, und lassen Sie jeden Monat automatisch einen bestimmten Betrag von Ihrem Alltagskonto überweisen. Auf diese Weise werden Sie nie „vergessen“ zu sparen.

Erstellen Sie einen Schuldentilgungsplan

Wenn Sie ein Studentendarlehen haben, erstellen Sie einen Plan, um es so schnell wie möglich zurückzuzahlen. Das kann bedeuten, dass Sie jeden Monat zusätzliche Zahlungen leisten müssen.

Studiendarlehen refinanzieren

Wenn Sie bereits ein Studentendarlehen aufgenommen haben, können Sie durch eine Umschuldung Ihre Zinssätze senken. Durch die Umfinanzierung von Studentenkrediten können Sie auf lange Sicht viel Geld sparen.

Recherchieren Sie nach Bundesstudiendarlehen

Bundesstudiendarlehen bieten viele Vorteile, darunter feste Zinssätze und einkommensabhängige Rückzahlungspläne. Sie können mehr über diese Darlehen erfahren, indem Sie sie online recherchieren.

Finden Sie das beste private Studentendarlehen für Sie

Viele private Unternehmen bieten Hilfsprogramme für Studienkredite an. Sie können mehr darüber erfahren, indem Sie online recherchieren oder mit einem Finanzberater sprechen.

Privatdarlehen

Wenn Sie eine gute Bonität haben, können Sie möglicherweise einen Privatkredit oder ein privates Studentendarlehen aufnehmen, um Ihre Ausgaben zu decken. Privatkredite können für alles verwendet werden, von Studiengebühren bis hin zu Lebenshaltungskosten. Erkundigen Sie sich nach den besten Zinssätzen und Konditionen, denn private Studentendarlehen variieren.

Finden Sie Stipendien und Zuschüsse

Es gibt viele Organisationen, die Studierenden finanzielle Unterstützung anbieten. Sie können online nach Stipendien und Zuschüssen suchen.

Siehe auch  Anschreiben Finanzen Beispiel

Nebenberufliche Tätigkeit

Eine gute Möglichkeit, zusätzliches Geld zu verdienen, ist die Aufnahme eines Nebenerwerbs. Dafür gibt es viele Möglichkeiten, z. B. als Freiberufler, Hundeausführer oder Nachhilfelehrer.

Suchen Sie nach Studentenrabatten

Viele Unternehmen bieten Studenten Rabatte an. Fragen Sie beim Einkaufen immer, ob es einen Studentenrabatt gibt.

Fazit

Da die Verschuldung durch Studentenkredite so hoch ist wie nie zuvor, müssen Sie sich unbedingt Gedanken über Ihre Finanzen machen und darüber, wie Sie Ihr Geld nach dem Abschluss verwalten werden. Werden Sie sich Ihre monatlichen Kreditraten leisten können? Wenn nicht, sollten Sie über eine Konsolidierung oder Refinanzierung Ihrer Kredite nachdenken. Sie sollten auch darüber nachdenken, wie Sie für eine Anzahlung auf ein Haus sparen wollen.