AUFGEPASST: Das Bewerbungen schreiben stresst dich? Lasse deine Bewerbung für 39,- Euro von gekonntbewerben.de schreiben.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wenn Sie diese Links nutzen, um etwas zu kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Provision.

Der Begriff „Soft Skills“ wird häufig verwendet, aber was sie sind oder warum sie so wichtig sind, wird nicht allgemein diskutiert.

Dabei sind Soft Skills für den beruflichen Erfolg wichtiger als je zuvor. Während sich viele Arbeitnehmer auf die „Hard Skills“ konzentrieren und diese auf Stellen und Bewerbungen abstimmen, werden die „Soft Skills“ beiseite geschoben oder es wird angenommen, dass sie passiv im Arbeitsalltag erlernt werden. Dennoch zeigt eine aktuelle Studie, dass 89 % der Arbeitnehmer ihre Stelle in den ersten achtzehn Monaten verlassen, weil sie nicht über die richtigen Soft Skills verfügen.

Doch bevor Sie Soft Skills entwickeln können, müssen Sie erst einmal verstehen, was sie sind. Im Folgenden erfahren Sie, was Soft Skills sind, warum sie so wichtig sind und auf welche sechs Arten von Soft Skills Sie sich am Arbeitsplatz konzentrieren sollten.

Was sind Soft Skills?

Unter Soft Skills versteht man eine Reihe von nicht-technischen Fähigkeiten, die in den meisten Branchen, Berufen und an vielen Arbeitsplätzen übertragbar sind. Sie sind für Einstiegspositionen ebenso wichtig wie für leitende Positionen oder die Chefetage.

Aufgrund ihrer Übertragbarkeit sind Soft Skills bei Personalverantwortlichen und Arbeitgebern sehr bege hrt und werden häufig in Stellenbeschreibungen oder Kompetenzrahmen aufgeführt. Soft Skills konzentrieren sich auf Fähigkeiten wie Produktivität, Initiative, Kreativität, Kommunikation oder Organisation. Folglich können sie Teil des Arbeitsstils, der persönlichen Marke oder der Einstellung einer Person sein.

Hard Skills unterscheiden sich von Soft Skills dadurch, dass sie spezifischer für eine bestimmte Rolle sind und oft viel konkreter sind. Beispiele für Hard Skills sind der Umgang mit einem bestimmten Personalsystem wie Workday, Programmierkenntnisse, Verkaufsfähigkeiten oder sogar Fremdsprachen.

SIEHE ALSO:

Die 18 meistgefragten Beschäftigungsfähigkeiten

Warum sind Soft Skills so wichtig?

Abgesehen von ihrer Übertragbarkeit werden Soft Skills von Arbeitgebern auch deshalb geschätzt, weil sie in vielen Fällen die Entwicklung von Hard Skills erleichtern. Der LinkedIn-Bericht „Global Talent Trends“ aus dem Jahr 2019 kommt zu dem Schluss, dass Soft Skills für den beruflichen Erfolg genauso wichtig sind wie Hard Skills, wenn nicht sogar noch wichtiger.

Nehmen wir an, Sie verfügen über die erforderlichen Hard Skills, um im Bereich der Programmierung zu arbeiten. Es ist schön und gut, außergewöhnliche Programmierfähigkeiten zu haben, aber wenn es Ihnen an Kommunikationsfähigkeiten mangelt oder Sie nicht in Teams arbeiten können, wird dies viele Probleme für Arbeitgeber verursachen und Sie wären wahrscheinlich nicht so produktiv wie jemand, der über ein ausgefeilteres Set von Soft Skills verfügt.

Spezifische Soft Skills zeigen auch, wie bereit oder fähig jemand ist, zu lernen, zu wachsen und sich zu entwickeln. Andere Soft Skills, insbesondere solche, die direkt mit der Einstellungde, hilft Arbeitgebern zu verstehen, ob die Person zu einer bestimmten Organisationskultur passt.

Siehe auch  Wie Sie die besten Lösungen für Ihre Remote-Mitarbeiter maßschneidern

Soft Skills können auch zum entscheidenden Faktor bei der Bewerberauswahl werden. Da der Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt immer härter wird, konzentrieren sich viele Bewerber auf den Erwerb von Hard Skills, da diese oft am einfachsten zu entwickeln sind, entweder durch Kurse oder durch das Sammeln spezifischer Erfahrungen. Soft Skills hingegen werden in der Regel im Laufe der Zeit durch Coaching, Feedback und Lernen aus Erfolgen und Fehlern verfeinert.

Personalverantwortliche wählen die Bewerber zunächst auf der Grundlage ihrer Hard Skills aus, indem sie deren Lebensläufe prüfen, und grenzen diese Auswahl dann ein, indem sie die Soft Skills in Gesprächen bewerten, die ein genaueres Verständnis der Soft Skills-Kompetenz ermöglichen.

Schließlich sind Soft Skills besonders wichtig, wenn ein Mitarbeiter den Übergang vom Angestellten zur Führungskraft vollzieht. Auf dem Weg nach oben verlässt man sich in der Regel nicht mehr auf die Hard Skills, sondern auf die Soft Skills, von denen viele in direktem Zusammenhang mit effektiver Führung stehen, wie z. B. Verhandlungsgeschick, Kommunikation oder Konfliktmanagement. Das Verstehen von Systemen und Techniken ist oft die Aufgabe von Vorgesetzten; Führungskräfte ohne ein starkes Portfolio an Soft Skills werden diesen Übergang als sehr schwierig empfinden.

Ist Ihr Lebenslauf auf der Höhe der Zeit?

Erstellen Sie einen Lebenslauf, der Ihre Soft Skills und Fähigkeiten vermarktet, mit Hilfe unserer CV Writing Services.

Unsere Lebenslaufexperten arbeiten mit Ihnen zusammen, um ein Dokument zu erstellen, mit dem Sie Ihren nächsten Job finden können.

CV-Pakete durchsuchen

Arten von Soft Skills

Es gibt viele verschiedene Arten von Soft Skills, die alle Arten von Fähigkeiten und Kompetenzen abdecken. Sie alle sind sowohl innerhalb als auch außerhalb der Arbeit wertvoll und sollten nicht ignoriert oder vernachlässigt werden.

Da es viele Soft Skills gibt, ist es hilfreich, sie in einige wenige Hauptbereiche zu kategorisieren. Die sechs wichtigsten Arten von Soft Skills sind folgende:

  • Kommunikation
  • Zusammenarbeit
  • Arbeitsmoral
  • Kritisches Denken
  • Führungsqualitäten
  • Positive Einstellung

Kommunikation

Kommunikation wird gemeinhin als eine der wichtigsten Fähigkeiten angesehen und betrifft Ihre Fähigkeit, einer oder mehreren Personen etwas mitzuteilen. Zu den Kommunikationsfähigkeiten gehört auch die Fähigkeit, Botschaften zu verstehen und zu empfangen, die eine andere Person an Sie weitergibt. Eine Nachricht zu übermitteln bedeutet auch, den Sinn oder Zweck dahinter zu übermitteln. Daher ist ein wesentlicher Teil der Kommunikation nicht nur das, was man mitteilt, sondern auch, wie man es mitteilt.

Hier sind einige Arten von Kommunikationsfähigkeiten:

  • Aktives Zuhören
  • Körpersprache
  • Klarheit/Tempo
  • Selbstvertrauen
  • Emotionale Intelligenz
  • Einfühlungsvermögen
  • Freundlichkeit
  • Feedback geben oder annehmen
  • Aufgeschlossenheit
  • Sprechen in der Öffentlichkeit
  • Telefonetikette
  • Tonfall/Intonation
  • Verständnis für das Publikum
  • Schreibfähigkeiten
Siehe auch  Motivation für kreative Teams

Möchten Sie ein besserer Kommunikator werden? Nehmen Sie an dem Kurs „Communicating with Confidence“ auf LinkedIn Learning teil und lernen Sie, wie Sie Ihre Ideen am Arbeitsplatz selbstbewusster vermitteln können.

Zusammenarbeit

Bei den Fähigkeiten zur Zusammenarbeit geht es darum, Menschen zusammenzubringen und die Teamarbeit zu fördern, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Dies unterscheidet sich von Führungsqualitäten (in dem Sinne, dass jeder in einer Organisation zusammenarbeiten kann, nicht nur Manager); Kollaborationsfähigkeiten erhöhen die Effektivität bei der Zusammenführung von Menschen, Abteilungen, Ressourcen und Ideen und stellen sicher, dass alles in Harmonie zusammenarbeitet, um außergewöhnliche Ergebnisse zu erzielen.

Im Folgenden sind einige gängige Fähigkeiten zur Zusammenarbeit aufgeführt:

  • Vertrauen aufbauen
  • Veränderungsmanagement/Anpassungsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeiten
  • Fähigkeiten zur Konfliktbewältigung
  • Einfühlungsvermögen
  • Zielsetzung
  • Verhandlungsgeschick
  • Problemlösung
  • Strategisches Denken
  • Win-Win-Mentalität

Arbeitsethik

Arbeitsmoral bezieht sich auf die Konzentration und den Antrieb, mit dem jemand seine Aufgaben erledigt. Diejenigen, die hart arbeiten, große Ergebnisse anstreben und andere motivieren, dasselbe zu tun, haben eine ausgezeichnete Arbeitsmoral. Bei der Soft Skill Arbeitsmoral geht es auch darum, bei der Arbeit verlässlich und vertrauenswürdig zu sein.

Schließlich ist die Arbeitsmoral eng mit der Fairness bei der Arbeit verbunden. Es muss sichergestellt werden, dass nicht an allen Ecken und Enden gespart wird und dass Ehrlichkeit und Fairness bei allem, was bei der Arbeit getan wird, berücksichtigt werden. Einige Beispiele für arbeitsethische Fähigkeiten sind:

  • Anwesenheit
  • Zielsetzung
  • Integrität
  • Disziplin
  • Produktivität
  • Professionalität
  • Organisation
  • Verlässlichkeit
  • Rücksichtnahme
  • Teamarbeit
  • Vertrauen

The Importance of Reliability at Work

SEHEN SIE ALSO:

Die Bedeutung von Zuverlässigkeit am Arbeitsplatz

Kritisches Denken

Kritisches Denken ermöglicht es Ihnen, Ihre Arbeit, ihre Aufgaben sowie ihren Input und Output genau zu analysieren und zu verstehen. Dies ist eine wichtige Soft Skill, denn wer sie beherrscht, kann das Unternehmen vorantreiben und neue, innovative Arbeitsmethoden entwickeln. Kritische Denker sind in der Lage, Probleme zu analysieren und Lösungen zu finden. Sie sind auch logische, methodische Mitarbeiter, die in der Lage sind, Muster und Bedeutungen in Daten zu erkennen, die für Unternehmen und ihre Berichte von Nutzen sein können. Daher sind Menschen mit ausgeprägten Fähigkeiten zum kritischen Denken sehr begehrt. Zu den Fähigkeiten des kritischen Denkens gehören:

  • Analyse
  • Umgang mit Konflikten
  • Fokussierung
  • Beobachtung
  • Logik
  • Überzeugungskraft/Verhandlungsgeschick
  • Problemlösung
  • Reflektierte Praxis
  • Berichterstattungsfähigkeiten
  • RecherchierenFähigkeit
  • Fähigkeiten zur Selbsteinschätzung

Führungsqualitäten

Wenn Sie über gute Führungsqualitäten verfügen, können Sie Ihre Teams nicht nur bei der Erledigung ihrer Aufgaben effektiv führen, sondern sie auch dazu inspirieren, Großes zu leisten, sie motivieren, einen Beitrag zur Erreichung kurz- und langfristiger Ziele zu leisten, und sie bei der Entwicklung ihrer Karriere coachen.

Menschen mit ausgeprägten Führungsqualitäten sind auch in der Lage, nicht nur Menschen, sondern auch Prozesse zu leiten. Sie verstehen es, Humanressourcen und Systeme zusammenzubringen, um das Unternehmen voranzubringen. Hier sind einige wichtige Führungsqualitäten:

  • Aktives Zuhören
  • Coaching und Mentoring
  • Umgang mit Konflikten
  • Einfühlungsvermögen
  • Engagement und Motivation
  • Zielsetzung
  • Organisation
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Verhandlung
  • Geschichtenerzählen
  • Strategisches Denken
  • Schriftliche und mündliche Kommunikation
Siehe auch  Wie man einen Praktikanten anwirbt: Ein wesentlicher Leitfaden

Möchten Sie eine bessere Führungskraft werden? Melden Sie sich für den Kurs Strategische Führung und Management der University of Illinois an und lernen Sie praktische Strategien, die Sie zu einer effektiven Führungskraft machen werden. Besuchen Sie ihn auf Coursera

Positive Einstellung

Eine positive Einstellung ist eine großartige Soft Skill, weil sie so ansteckend ist. Wer von Natur aus optimistisch ist, inspiriert andere dazu, es ihm gleichzutun. Sie erwecken einen Arbeitsplatz zum Leben und motivieren sich selbst und andere, mehr zu erreichen.

In schwierigen Zeiten können Menschen mit einer positiven Einstellung die Rettung sein, denn sie sorgen dafür, dass sich die Menschen auf das konzentrieren, was zu tun ist. Einige Fähigkeiten und Fertigkeiten, die mit einer positiven Einstellung verbunden sind, sind folgende

  • Ruhe bewahren unter Druck
  • Umgang mit Konflikten
  • Motivation
  • Verhandlung
  • Organisation
  • Geduld
  • Präsentationsfähigkeiten
  • Problemlösungskompetenz
  • Wiedererkennungsfähigkeiten

Abschließende Überlegungen

Soft Skills entwickeln sich oft im Laufe der Zeit und sind Teil dessen, was wir sind, sowohl im Beruf als auch im Privatleben. Daher ist es leicht, sich nicht auf diese Fähigkeiten zu konzentrieren und zu glauben, dass sie sich mit dem Älter- und Weiserwerden“ allmählich entwickeln und gepflegt werden.

Wenn Sie sich auf Ihre Soft Skills konzentrieren, stellen Sie sicher, dass Sie konstant Ihre besten Leistungen erbringen, und schaffen die Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um regelmäßig über Ihre Soft Skills nachzudenken. Führen Sie ein Tagebuch oder suchen Sie sich einen Mentor und verfolgen Sie die Fortschritte bei diesen Fähigkeiten. Auch das Einholen von Feedback ist von entscheidender Bedeutung: Lassen Sie sich von Ihrem Vorgesetzten beraten und überlegen Sie, welche Soft Skills am ehesten zu Ihren Hauptaufgaben oder -pflichten passen.

Legen Sie schließlich Aktionspläne und Ziele fest, um Ihre Soft Skills weiterzuentwickeln, vielleicht im Rahmen eines persönlichen Entwicklungsplans.

Indem Sie Ihre Soft Skills gezielt verbessern, stellen Sie sicher, dass Sie für jede Herausforderung am Arbeitsplatz gewappnet sind, was sich in Ergebnissen und Belohnungen niederschlagen wird.

Welche Berufe passen zu Ihren Fähigkeiten? Unser Karrieretest wird Sie mit den Aufgaben und Branchen zusammenbringen, die Ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechen.öglichkeiten. Versuchen Sie CareerHunter

Beteiligen Sie sich an der Diskussion! Welche dieser Soft Skills sind Ihrer Meinung nach am wichtigsten? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen!

Dieser Artikel ist eine aktualisierte Version eines früheren Artikels, der ursprünglich am 1. Februar 2018 veröffentlicht wurde.