Wie viele andere Dinge auch, entwickeln sich Lebensläufe im Laufe der Jahre weiter. In diesem Blog konzentrieren wir uns auf Best Practices für den klassischen Stil, unabhängig davon, ob Sie sich für den Vertrieb oder andere kundenorientierte Positionen wie Customer Success oder Customer Experience interessieren. Bleiben Sie dran für unsere kommende Serie über Lebenslauf-Leitfäden, in der wir uns mit den verschiedenen Varianten befassen werden, aber zunächst werden wir Tipps und Tricks für das grundlegendste Format besprechen. Zum Schluss haben wir noch einen Leitfaden zum Herunterladen für Sie, der Ihnen bei der Stellensuche im Vertrieb helfen soll.

AUFGEPASST: Das Bewerbungen schreiben stresst dich? Lasse deine Bewerbung für 39,- Euro von gekonntbewerben.de schreiben.

Ein Standard-Lebenslauf im Vertrieb

Ein solider Lebenslauf für den Vertrieb besteht in der Regel aus fünf Abschnitten:

  1. Wie man Sie erreichen kann: Kontaktinformationen
  2. Was Sie getan haben: Erfahrung
  3. Was Sie gelernt haben: Ausbildung
  4. Was Sie tun können: Fähigkeiten
  5. Relevante Interessen / ehrenamtliche Tätigkeiten.

1. Wie man Sie erreichen kann: Kontaktinformationen

Geben Sie die grundlegenden Informationen an, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Verwenden Sie Ihren Vor- und Nachnamen und gegebenenfalls einen Spitznamen. Bleiben Sie natürlich professionell, aber wenn Ihr offizieller Name, den Sie z. B. bei der Steuererklärung angeben, Elizabeth ist, geben Sie beide Namen an, wenn Sie als „Beth“ bekannt sind und E-Mails unterschreiben.

Die Angabe Ihrer gesamten Adresse ist unnötig. Leider gibt es Menschen, die jahrelang auf Mailinglisten stehen, nachdem sie ihre gesamte Adresse, z. B. in Jobbörsen, angegeben haben. Geben Sie eine primäre Telefonnummer an, und da der Vertrieb eine Branche ist, in der man Beziehungen aufbaut und Netzwerke knüpft, sollten Sie einen Link zu Ihrem LinkedIn-Profil angeben.

Siehe auch  Wovon sind Sie begeistert?

Verwandt: Online-Networking-Strategien für den Einstieg

Da so viele Vertriebsaufgaben aus der Ferne erledigt werden, geben Sie einfach Ihren:

  • Name
  • E-Mail
  • Telefonnummer
  • Stadt/Bundesland, und
  • einschlägige Links zu sozialen Profilen.

2. Was Sie getan haben: Berufliche Erfahrung

Konzentrieren Sie sich hier auf Ihre einschlägige Erfahrung – einige Bewerber betiteln diesen Abschnitt z. B. mit „Relevante Erfahrung“. Führen Sie nicht jede Tätigkeit auf, die Sie jemals ausgeübt haben. Streben Sie eine bestimmte Rolle an? Nutzen Sie diesen Abschnitt, um auf Überschneidungen hinzuweisen. Dies hilft Menschen (und Maschinen), gute Übereinstimmungen schnell zu erkennen! Achten Sie darauf, Ihre früheren Aufgaben in der Vergangenheitsform und Ihre aktuelle Aufgabe in der Gegenwartsform zu schreiben.

Fassen Sie sich insgesamt kurz und führen Sie die Liste für jedes Unternehmen in der gleichen Reihenfolge auf:

  • Name des Unternehmens
  • Titel
  • ein umfassender Überblick über Ihre Rolle und die Dynamik innerhalb der Organisation
    • Sie können angeben, wem Sie unterstellt sind, dass Sie ein Team von 6 Personen leiten, funktionsübergreifend mit mehreren Abteilungen arbeiten usw.
  • Kennzahlen und Errungenschaften (dies ist der Schlüssel!)
  • eine kurze Beschreibung Ihres Arbeitsalltags.

3. Was Sie gelernt haben: Bildung

Haben Sie eine Universität besucht? Wenn ja, geben Sie bitte Ihren Abschluss, die Schule und das Jahr des Abschlusses an. War Ihr Notendurchschnitt außergewöhnlich? Sie können ihn angeben, aber ansonsten weglassen. Stehen Sie kurz vor Ihrem Abschluss? Geben Sie das Datum als „Voraussichtlich“ an.

Wenn Ihr Abschluss noch 10 oder mehr Jahre entfernt ist, können Sie auch das Jahr weglassen. Das ist keine große Sache. Ähnlich verhält es sich mit Clubs und Jobs auf dem Campus. Nach ein paar Jahren werden sich nur wenige Personalverantwortliche von Ihrem Teilzeitjob in der Psychologieabteilung oder Ihrer Tätigkeit als Vizepräsident einer griechischen Organisation beeinflussen lassen.

Siehe auch  Offener Thread zum Wochenende - 18.-19. Dezember 2021

Wenn Sie einen Abschluss in etwas haben, das nichts mit Verkauf oder Wirtschaft zu tun hat, ist das in Ordnung. Ein Abschluss jeglicher Art ist eine Leistung, egal ob es sich um Kunstgeschichte oder Gender Studies handelt. Denken Sie darüber nach, was Sie in Ihrem Studium gelernt haben, das Sie im Vertrieb oder in anderen Bereichen der Kundenbetreuung einsetzen können.

Wenn Sie dank Bootcamps oder Online-Kursen eine neue Laufbahn eingeschlagen haben, führen Sie Ihre Zertifizierungen und andere relevante Zeugnisse auf.

Verwandt: Die Sales Impact Academy von Hired Partner bietet Schulungen für Vertriebsteams an.

4. Was Sie tun können: Fertigkeiten

Für manche Menschen kommt dieser Abschnitt vor dem Abschnitt „Ausbildung“. Talentakquisitionsteams (oder ATS-Software) prüfen dies oft zuerst. Konzentrieren Sie sich auf Ihre stärksten Fähigkeiten. Führen Sie Ihre wichtigsten Fähigkeiten in der Reihenfolge von Fachwissen, Häufigkeit und Relevanz auf. Dazu können sowohl „Soft Skills“ als auch „Hard Skills“ gehören, z. B. Salesforce CRM, Sales Cloud, Hubspot oder Outreach.

5. Relevante Interessen / ehrenamtliche Tätigkeiten (wenn Platz vorhanden ist!)

Engagieren Sie sich in der Philanthropie, in Ihrer Gemeinde oder bei anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten? Geben Sie dies in diesem Abschnitt an. Dies ist eine Gelegenheit, Einblicke in verwandte Fähigkeiten oder gewünschte Charaktereigenschaften zu geben. Außerdem helfen sie den Bewerbern oft dabei, sich zu profilieren und in Vorstellungsgesprächen oder als Gesprächsanlass eine gemeinsame Basis zu schaffen. Vielleicht sind Sie zum Beispiel:

  • ein Mentor oder Coach – ein Talent als Führungskraft, ein Interesse daran, anderen zu helfen, sich zu verbessern, und Geduld.
  • ein Marathonläufer, der jedes Jahr Gelder für wohltätige Zwecke sammelt – Kompetenzübersetzung – Engagement, jemand, der langfristig denkt, und jemand, der sich Ziele setzt.
Siehe auch  Die 9 besten Universitätskurse zum Studieren

Nächste Schritte für Ihren Lebenslauf im Vertrieb

Weitere hilfreiche Tipps und Tools, einschließlich einer Liste von Aktionsverben für den Vertrieb, erhalten Sie, wenn Sie den Leitfaden für den Lebenslauf im Vertrieb herunterladen. Die Verwendung von Aktionsverben trägt dazu bei, dass in Ihrem Lebenslauf mehr aktive als passive Sprache verwendet wird. Aktive Sprache wird bevorzugt und erhöht die Lesbarkeit. Und schließlich finden Sie im Leitfaden auch ein Muster für Ihren Lebenslauf, das Sie herunterladen können, um sich einen Überblick über die Formatierung zu verschaffen.