Es gibt nicht viele Berufe, die so aufregend sind wie der des Zauberers; für viele Menschen steht die Zufriedenheit mit dem Beruf vor Ruhm und Reichtum. Zauberer gelten als geborene Entertainer; ihre Tricks können geradezu wundersam erscheinen, vor allem, wenn sie außergewöhnlich talentiert sind.

AUFGEPASST: Das Bewerbungen schreiben stresst dich? Lasse deine Bewerbung für 39,- Euro von gekonntbewerben.de schreiben.

Um diese Laufbahn einzuschlagen, ist viel harte Arbeit erforderlich. Wie bei vielen Berufen in der Unterhaltungsbranche ist der Weg zum Erfolg schwierig und schwer zu meistern. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Magier werden können: von der Wahl des gewünschten Magiertyps über die Verfeinerung Ihres Handwerks bis hin zur Selbstvermarktung, um Ihre Erfolgschancen in diesem Beruf zu maximieren.

Arten von Zauberern

Es gibt viele verschiedene Arten von Zauberkünstlern, und wenn Sie in diese Branche einsteigen wollen, lohnt es sich, darüber zu lesen und herauszufinden, welche Art von Künstler Sie sein wollen. Bestimmte Arten von Zauberkünstlern eignen sich besser für Berufsanfänger, während andere die Beherrschung bestimmter Fähigkeiten und mehr Erfahrung erfordern.

  • Illusionist: Illusionisten treten oft vor großen Gruppen von Menschen auf, z. B. auf einer Bühne oder in einer Show. Sie verwenden groß angelegte Tricks, Kulissen und Ablenkungsmanöver, um Magie vorzuführen, und haben möglicherweise einen Assistenten oder ein Team, das sie unterstützt.
  • Bizzarist: Bizzaristen sind auf Wortspiele spezialisiert. Sie verlassen sich weniger auf Requisiten, Bühnentechnik und „Fluff“, sondern bevorzugen es, ihre Tricks mit Geschichten und Erzählungen zu unterlegen. Dadurch entsteht eine mysteriöse, ernsthaftere Art von Zauberkunststück.
  • Comedy-Zauberer: Comedy-Zauberer sind in gewisser Weise das Gegenteil von Bizzaristen. Sie wollen die Magie nutzen, um Lachen und Surrealismus ebenso zu fördern wie das Staunen.
  • Eskapist: Bei den Tricks von Eskapisten geht es darum, dass sie sich aus einer unentrinnbaren Situation befreien, z. B. aus Kisten, Ketten oder verschlossenen Räumen.
  • Mentalist: Mentalisten verwenden Tricks des Geistes, um Magie zu erzeugen. Auf diese Weise können sie die Illusion einer außergewöhnlichen Gedächtnisleistung oder geistigen Fähigkeit erzeugen, um ihr Publikum zu verblüffen. Mentalisten können weiter unterteilt werden in Hellseher, Gedankenleser oder Hypnotiseure.
  • Straßenmagier: Straßenmagier interagieren mit Menschenmengen auf der Straße und führen einfache und schnelle Tricks vor, um die Passanten in ihren Bann zu ziehen. Oft ist die Straßenmagie der Einstieg in die Magierkarriere, da sie eine einfache und kostenlose Öffentlichkeitsarbeit ermöglicht.
  • Tierzauberer: Tierzauberer verwenden verschiedene Tiere für ihre Zauberkunststücke, wie z. B. den weit verbreiteten Trick, Tauben zu erzeugen. Andere Tiermagier arbeiten mit größeren Tieren, wie die Tigernummer von Siegfried und Roy. Sie können aufgrund des Risikos oder der Wahrnehmung von Tierquälerei sehr kritisch beäugt werden.
  • Kartenzauberer: Kartenmagier verwenden Spielkarten, um Tricks vorzuführen. Diese Tricks können auch in andere Kategorien fallen, z. B. in die Straßenmagie oder Illusionen. Entgegen der landläufigen Meinung sind Kartentricks nicht immer einfach; einige sind unglaublich raffiniert und erfordern erhebliches Geschick.
  • Kinderzauberer: Einige Zauberkünstler spezialisieren sich auf eine universellere, kinderfreundliche Form der Magie. Kinderzauberer treten häufig auf Kinderpartys oder anderen Veranstaltungen auf, bei denen ein junges Publikum anwesend ist.
  • Virtueller Zauberer: Virtuelle Zauberer führen online Zaubertricks vor. Sie können Sie können ihre Tricks auch auf Video-Sharing-Websites hochladen oder interaktive Illusionen ins Netz stellen, an denen sich andere erfreuen können.

SIEHE ALSO

Kreative Berufe für künstlerische Menschen

Schritte auf dem Weg zum Zauberkünstler

Der Schritt vom Amateurzauberer, bei dem Sie vielleicht Ihren Partner oder Ihre Eltern beim Abendessen mit Tricks beeindrucken, zum professionellen Zauberer erfordert eine sorgfältige Planung. In der Tat kann es sich um eine wettbewerbsintensive Szene handeln, und Sie müssen sicherstellen, dass Sie auf einen langen und harten Aufstieg an die Spitze vorbereitet sind.

Natürlich ist auch das Erlernen und Beherrschen von Zaubertricks ein wichtiger Teil des Weges zum erfolgreichen Zauberer, aber diese Schritte werden Ihnen den Einstieg erleichtern.

1. Recherchiere den Beruf

Angehende Zauberkünstler sollten sich die Zeit nehmen, um sich über das Leben als professioneller Zauberkünstler zu informieren. Die Magie als Beruf ist ziemlich unvorhersehbar und erfordert, wie viele andere Unterhaltungsberufe auch, ein kniffliges Unterfangen, um sie zu einer lohnenden und profitablen Karriere zu machen.

Siehe auch  Die 7 besten Überlebenstipps für Berufsanfänger am Arbeitsplatz

Recherchen über häufige Fallstricke und Ratschläge sowie Gespräche mit etablierten Zauberkünstlern können das Geheimnis dieses Berufs lüften. Es ist besser, alles, was dieser Beruf mit sich bringt, in der Anfangsphase herauszufinden, als nach einigen Veränderungen in Ihrem Leben diesen Beruf zu ergreifen, um dann festzustellen, dass er nicht das Richtige für Sie ist.

Ist dies der richtige Berufsweg für Sie? Unser hochmoderner Karrieretest bringt Sie mit mehr als 250 geeigneten Berufen zusammen. Testen Sie CareerHunter

2. Erstellen Sie eine Persona

Jeder Magier hat eine Persönlichkeit, und es ist nie zu früh, um mit der Arbeit an Ihrer zu beginnen. Denken Sie darüber nach, was das Publikum fühlen soll, wenn es Ihnen bei einem Auftritt zusieht, und welcher Stil, welche Werte und welche Herangehensweise Ihnen am meisten zusagen. Verwenden Sie diese Elemente für Ihre persönliche Marke, um einen Namen und sogar einen darauf basierenden Kleidungsstil zu schaffen.

3. Treten Sie magischen Vereinigungen bei

Der Beitritt zu magischen Vereinigungen hilft Ihnen, Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen.

Der Magische Zirkel gilt weithin als die bedeutendste Gesellschaft, die sich der Magie und den Zauberern widmet. Die Mitgliedschaft in dieser Organisation dient im Wesentlichen dazu, Sie als kompetenten und professionellen Zauberkünstler zu akkreditieren.

Dem Magischen Zirkel beizutreten, ist jedoch nicht einfach. Zunächst müssen Sie sich mit einem Antragsteller und einem Zweitantragsteller bewerben, die beide bereits Mitglieder sind und Sie seit einem Jahr kennen. Es folgt ein praktisches Vorstellungsgespräch und dann eine Live-Prüfung, die beide dazu dienen, Ihre Fähigkeiten zu bewerten.

4. Vernetzen Sie sich mit anderen Zauberkünstlern

DieVernetzung mit anderen Zauberkünstlern ist nicht nur für die Recherche gut; ein engmaschiges Netz von Gleichgesinnten ist für einen solchen Nischenberuf besonders nützlich. Es kann sowohl aus Personen bestehen, die sich in der gleichen Karrierestufe befinden wie Sie, als auch aus etablierten und erfahrenen Künstlern.

Ein solches Netzwerk ermöglicht es Ihnen, bei Bedarf Rat einzuholen, und kann Ihnen helfen, Ihre Fähigkeiten zu verbessern. FinDie Bekanntschaft mit anderen Zauberkünstlern ist für den eigenen Einstieg in die Zauberei unerlässlich.

WEITERE LEKTÜRE

Wie man sich online effektiv vernetzt

5. Üben Sie Auftritte vor Publikum

Es versteht sich von selbst, dass Sie vor großen Menschenmengen auftreten müssen, wenn Sie als Zauberkünstler groß rauskommen wollen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Tricks selbstbewusst ausführen müssen, auch wenn Sie vor einem schwierigen Publikum und Zwischenrufern auftreten. Sie müssen sich auch damit abfinden, dass der eine oder andere Trick nicht funktioniert, und lernen, wie Sie sich auf der Bühne davon erholen können.

Selbstvertrauen vor einem Publikum zu haben, ist wichtig und lässt sich nur durch Übung erreichen. Fangen Sie damit an, vor Freunden und Familie aufzutreten, lernen Sie aus Ihren Fehlern und entwickeln Sie nach und nach Ihre Kompetenz und Ihren Stil.

6. Arbeiten Sie an Ihren Präsentationsfähigkeiten

Selbstvertrauen beim Auftritt vor einem Publikum ist nur die halbe Miete. Zauberkünstler müssen über ausgezeichnete Bühnen- und Präsentationsfähigkeiten verfügen, und dies erfordert eine ausgezeichnete Kommunikation sowie ein natürliches Charisma.

Ihre Bühnenpräsenz ist eine entscheidende Fähigkeit; die Ausführung von Zaubertricks auf der Bühne erfordert oft sorgfältige Bewegungen, klare Anweisungen und ein gutes Timing. Je mehr Sie also Ihre Präsentationsfähigkeiten trainieren, desto besser werden Sie als Darsteller.

7. Arbeiten Sie an Ihrem Geschäftssinn

Schließlich müssen Sie den Grundstein dafür legen, dass Ihr noch junges Zaubergeschäft in Schwung kommt.

Wenn Sie beginnen, Buchungen anzunehmen und Geld zu verdienen, müssen Sie gleichzeitig als Unternehmer auftreten. Da Sie wahrscheinlich ein Selbständiger sein werden, müssen Sie grundlegende Buchhaltungsverfahren, Marketingtechniken und Fähigkeiten im Umgang mit Kunden erlernen. Sie können damit beginnen, sich die Grundlagen online anzueignen, und Ihr Wissen durch praktische Erfahrung erweitern.

Siehe auch  Wie Sie die Ergebnisse Ihrer DISC-Persönlichkeitsbewertung interpretieren

Sie möchten Ihre unternehmerischen Fähigkeiten vertiefen? Machen Sie Ihre ersten Schritte, indem Sie den Kurs Managing Your Small Business auf LinkedIn Learning absolvieren.

Lernen Sie Tricks und verbessern Sie Ihr Handwerk

Für Zauberkünstler ist das Erlernen neuer Tricks und das Meistern des vorhandenen Repertoires ein großer Teil des Spaßes an diesem Beruf. Die Zauberei ist ein Beruf, der technisch und kreativ ist und bei dem sich alles um die Vorstellung dreht. Hier sind fünf Dinge, die du tun kannst, um deine Fähigkeiten zu verbessern:

1. Übung macht den Meister

Der beste Weg, deine magischen Fähigkeiten zu verbessern, ist einfach häufiges Üben. Eine Zaubervorstellung ist nicht einfach nur eine Sache, die man nach einer Stunde Arbeit auf die Bühne bringt. Sie ist das Ergebnis stundenlangen Übens, und das ist ein wesentlicher Bestandteil des Berufs. Die besten Zauberkünstler üben ihre bestehenden Tricks und lernen gleichzeitig neue, um sicherzustellen, dass sie vor dem Publikum perfekt ausgeführt werden.

2. Aus Erfahrung lernen

Wie bei jedem Entertainer wird es immer gute und schlechte Tage geben. Tricks erfordern sowohl Geschicklichkeit als auch Überzeugungskraft, und es reicht schon ein kleiner Fauxpas oder ein Klugscheißer im Publikum, um den Trick zu ruinieren.

Stehen Sie über diesen Rückschlägen und lernen Sie daraus. Denken Sie darüber nach, was Sie hätten besser machen können, um ähnliche Missgeschicke in Zukunft zu vermeiden, und machen Sie weiter.

Sind Sie der geborene Zauberer?

Unser Karrieretest testet Ihre Fähigkeiten, Interessen und Ihre Persönlichkeit, um Sie mit mehr als 250 beliebten Berufen in Verbindung zu bringen.

Wenn Sie den Test ausfüllen, erhalten Sie einen detaillierten Bericht über Ihre besten Kandidaten, Kursempfehlungen und vieles mehr!

Teste CareerHunter

3. Erstellen Sie Routinen

Die besten Zauberer verwandeln ihre Tricks in spannende, strukturierte Routinen. Das kann so aussehen, dass sie mit kleineren, einfacheren Tricks beginnen und sich nach und nach zu größeren und komplexeren Illusionen hocharbeiten.

Die Kunst des Geschichtenerzählens geht Hand in Hand mit der Bühnenkunst. Sie schafft Vorfreude, macht eine „Show“ und wird mit Sicherheit Ihren Ruf verbessern. Die Strukturierung Ihres Materials hilft Ihnen auch, sich besser zu organisieren, so dass Sie mehr Zeit und Mühe für die Perfektionierung der einzelnen Teile Ihrer Kunst aufwenden können.

4. Beobachten Sie andere Zauberkünstler

Nehmen Sie sich die Zeit, die Shows anderer Zauberkünstler zu besuchen oder ihre Auftritte online zu verfolgen. Dies ist die beste Möglichkeit, sich über Trends, neue Tricks und Techniken auf dem Laufenden zu halten. Du musst andere nicht kopieren, aber wenn du dich mit der Arbeit anderer Magier beschäftigst, kannst du dich inspirieren lassen und vielleicht dein eigenes Material verbessern und ausbauen.

5. Entwickeln Sie ein Alleinstellungsmerkmal

Wenn Sie Ihre Persona fest im Griff haben, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, was Sie sonst noch einzigartig macht. Geben Sie Ihrem Publikum einen Grund, über Ihren Auftritt zu sprechen, Ihnen online zu folgen oder Ihre Shows zu besuchen. Studieren Sie andere Zauberkünstler und versuchen Sie herauszufinden, was Sie dem Publikum bieten können, was sonst niemand tut. Dies wird Ihr Alleinstellungsmerkmal sein, und wenn es ein gutes ist, dann wird es wie Goldstaub sein.

Sich selbst vermarkten

Wie alle Unterhaltungskünstler können auch Zauberkünstler nur dann auf sich aufmerksam machen, wenn sie sich selbst effektiv vermarkten und eine Markenstrategie entwickeln. Schließlich reicht es nicht aus, ein großartiger Magier mit unvergleichlichen Fähigkeiten und einem breiten Repertoire an Tricks zu sein, wenn niemand weiß, wer Sie sind.

Hier sind fünf Tipps für eine wirksame Vermarktung Ihres Handwerks:

1. Erstellen Sie eine Online-Präsenz

Heutzutage ist eine Online-Präsenz unverzichtbar, daher sollten Sie professionelle Konten auf den gängigen Social-Media-Plattformen einrichten. Einige von ihnen, wie YouTube und Instagram, eignen sich besser für die bildende Kunst.

Siehe auch  Wie man Make-up Artist wird - Ein kompletter Leitfaden

Mit einer Präsenz auf verschiedenen Kanälen können Sie ein breiteres Publikum erreichen und durch Werbung Interesse für Ihren nächsten Auftritt wecken. Außerdem können Sie eine virtuelle Fangemeinde aufbauen und sich besser als Zauberkünstler etablieren.

Möchten Sie eine Online-Präsenz aufbauen? Lernen Sie, wie das geht, indem Sie den Kurs Learning Personal Branding auf LinkedIn Learning besuchen.

2. Erstellen Sie Marketingmaterial

Sie sollten immer Visitenkarten, Flyer und Plakate bei sich tragen, die Ihre Dienstleistungen bewerben. Man weiß nie, wann man sie brauchen könnte.

Visitenkarten eignen sich gut, da sie mit wenig Aufwand an vielen verschiedenen Orten abgelegt werden können. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihr Marketingmaterial professionell aussehen zu lassen, und überlegen Sie, ob Sie dafür Geld ausgeben wollen. Dies ist ein wichtiger Teil Ihrer Visual-Identität, und Sie wollen, dass sie so professionell ist wie Sie selbst.

3. In der Öffentlichkeit auftreten

Wenn Sie sich selbst vermarkten wollen, dann gehen Sie raus und treten Sie auf! Für neue Zauberkünstler mag das anfangs entmutigend sein, aber es ist ein sicherer Weg, damit die Leute wissen, wer Sie sind. Wenn Sie als Straßenmagier auftreten und Videos von sich online stellen, finden Sie leicht ein Publikum. Vergessen Sie nicht, Ihr Marketingmaterial, wie z. B. Ihre Visitenkarten, mitzubringen, damit die Leute Sie kontaktieren können, wenn sie Sie für einen Auftritt engagieren möchten.

SIEHE ALSO

Wie Sie sich bei der Jobsuche vermarkten

4. Ergreifen Sie unbezahlte Gelegenheiten

Viele Zauberkünstler müssen den Anfang auf die harte Tour machen; Geld zu verdienen ist nie ein schneller Prozess, und schon gar nicht garantiert. Wenn Sie gebeten werden, kostenlos aufzutreten oder andere Acts oder Performances zu unterstützen, könnte dies eine Gelegenheit sein, Ihr Handwerk einem breiteren Publikum vorzustellen.

Viele Entertainer mussten auf diese Weise anfangen. Bevor Sie also einen Auftritt ablehnen, der nicht bezahlt wird, sollten Sie zunächst überlegen, welche anderen Möglichkeiten es für Ihre Karriere gibt. Es könnte dich zum Beispiel mit anderen Zauberkünstlern in Kontakt bringen, die du bewunderst.

5. Suchen Sie nach Möglichkeiten, kostenlose Werbung zu bekommen

Es gibt andere einfache Möglichkeiten, um kostenlose Werbung zu bekommen. Öffentliche Auftritte sind sicherlich hilfreich, aber Sie können dies auf die nächste Stufe bringen.

Heutzutage ist ein viraler Auftritt in den sozialen Medien eine großartige Möglichkeit, sich einen Namen zu machen. Es gibt Möglichkeiten, virale Videos zu produzieren, z. B. indem man einen besonders verblüffenden, originellen oder unerhörten Trick vorführt, der große Aufmerksamkeit erregen könnte. Denken Sie jedoch daran, dass der Schlüssel zu einer großen Öffentlichkeitswirkung darin liegt, von anderen als unterscheidbar, einnehmend und talentiert angesehen zu werden.

WEITERE LEKTÜRE

Vorteile der Nutzung sozialer Medien für Unternehmen

Abschließende Gedanken

Es versteht sich von selbst, dass es keine Abkürzung gibt, um ein erfolgreicher Zauberkünstler zu werden. Selbst das Auftreten in lokalen Shows erfordert harte Arbeit, Übung und eine Menge Netzwerkarbeit. Um ein meisterhafter Zauberkünstler zu werden, braucht man also mehr als nur ein paar Tricks im Ärmel, z. B. gute Marketing- und Präsentationsfähigkeiten.

Während viele der Fähigkeiten, die man braucht, um ein großer Zauberkünstler zu werden, einfach nur Fähigkeiten sind und daher erlernt werden können, kommt dem Charisma und den natürlichen Fähigkeiten eines Künstlers eine große Bedeutung zu. Es ist wichtig, das zu üben, was man tut, und eine Haltung des ständigen Lernens einzunehmen. Das kostet Zeit und Energie, aber die Befriedigung, das Publikum mit Ihrer Magie zu fesseln, ist es wert.

Beginnen Sie ein Gespräch! Sind Sie ein angehender Zauberkünstler? Was reizt Sie an diesem Beruf? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen.

Dieser Artikel ist eine aktualisierte Version eines früheren Artikels, der ursprünglich am 20. Mai 2015 veröffentlicht wurde.