Angesichts der vielen Remote-Teams, die nach der Pandemie übrig geblieben sind, wollten wir wissen, wie man ein virtuelles Team das ganze Jahr über bei Laune halten kann. Deshalb haben wir uns mit der Geschäftsführerin und Mitbegründerin von Virtual Vocations, Laura Spawn, zusammengesetzt, die uns einige Tipps gegeben hat, wie sie ihr Remote-Team seit seiner Gründung im Jahr 2008 führt.

AUFGEPASST: Das Bewerbungen schreiben stresst dich? Lasse deine Bewerbung für 39,- Euro von gekonntbewerben.de schreiben.

Laura beginnt ihr Interview damit, dass sie erklärt, wie sie ihr Remote-Team bei Laune hält. Sie ermöglicht Cross-Training, bei dem die Mitarbeiter abteilungsübergreifend arbeiten können, um neue Fähigkeiten zu entwickeln. Außerdem veranstaltet sie zweiwöchentliche Treffen mit ihrem Team, um sich auszutauschen und Projekte zu besprechen.

Die primäre Kommunikationsmethode innerhalb des Unternehmens ist Slack – sie nennt es ihr „virtuelles Büro„. Die Mitarbeiter werden auch ermutigt, persönliche Kommentare, Rezepte und Memes auszutauschen, um eine virtuelle Teambindung aufzubauen.

Was das Management betrifft, so hat es eine flache Struktur mit nur wenigen Managementebenen, so dass es mit allen Mitarbeitern interagieren kann, um ihnen das Gefühl zu geben, dass sie geschätzt und gehört werden. Dieser Führungsstil bringt auch unterschiedliche Perspektiven und Anregungen mit sich, was den Gesamterfolg des Unternehmens verbessert hat.

Laura rät, sich regelmäßig mit den Teammitgliedern auszutauschen, ihnen Flexibilität und Autonomie zu bieten und sie zu ermutigen, sich regelmäßig freizunehmen. Sie möchte, dass sich alle Mitarbeiter ausgeruht und begeistert fühlen.

Bei virtual vocations erkennt das Führungsteam gute Leistungen an und legt Wert auf Transparenz. Sie möchte, dass ihr Team sowohl auf der Arbeitsebene als auch auf persönlicher Ebene miteinander reden kann, um sinnvolle Beziehungen aufzubauen.

Siehe auch  Wie Sie ein Vorstellungsgespräch für Ihre erste Management- oder Führungsrolle führen!

Möchten Sie mehr Karrieretipps und Expertenwissen? Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!